Gepäcktipps für die Kreuzfahrt

Kreuzfahrten boomen!
Lange Zeit hatten sie den Ruf nur etwas für Senioren zu sein, aber seit einigen Jahren liegen Reisen auf den Weltmeeren im Aufwärtstrend. Sei es als Familien-Kreuzfahrt im Mittelmeer oder als 4-Tages-Reise an den Küsten Skandinaviens. Achtet einmal darauf, wie viele „Mein Schiff“ TUI Cruises gerade vom Stapel lässt. Zur Info: Nummer Vier geht Anfang diesen Junis auf Jungfernfahrt. Nummer Fünf und Sechs sollen dann nächstes Jahr zum ersten Mal in See stechen, die nächsten zwei Schiffe in der Reihe werden wahrscheinlich auch noch gebaut werden.
Aber nicht nur bei TUI Cruises boomt es, auch AIDA, MSC & Co. profitieren vom neuen Reisetrend.

Grund genug für uns, euch jetzt ein paar Gepäcktipps für eure nächste Kreuzfahrt zu geben. Unterstützt werden wir dabei diesmal von den Experten von Rabatt-Schiff.

Mit dem Reisegepäck auf hoher See

Welchen Koffer soll ich mit aufs Schiff nehmen?

Die gute Nachricht zuerst: Bei Kreuzfahrten gibt es keine Beschränkungen bezüglich der Menge, des Gewichts und der Maße eurer Koffer. Im Gegensatz zu Flugreisen, auf denen die Airlines häufig strenge und restriktive Vorgaben hinsichtlich des Reisegepäcks vorgeben (müssen).
Aber ihr solltet nicht vergessen, dass wenn ihr mit dem Flugzeug zum Hafen an- und abreist, die Gepäck-Vorgaben der Fluglinie trotzdem gelten.

Auch wenn ihr theoretisch mit fünf Koffern auf dem Schiff einchecken könnt, würden wir davon eher abraten, denn der Platz in eurer Passagierkabine ist eingeschränkt.

Versucht also pro Person vielleicht nur einen Koffer (+ Handgepäck) mitzunehmen. Hier ist es ratsam einen flachen und nicht zu großen Reisekoffer (also am besten einen in mittlerer Größe) zu wählen, denn dieser lässt sich leichter in der Kabine verstauen.

Ein kleiner Vorteil ist, wenn euer Koffer keine Innenfächer besitzt, die den Kofferinhalt trennen. Ihr müsst nämlich nicht euren Reisekoffer komplett aufmachen, um auszupacken, sondern müsst praktisch nur eine Kofferschale anheben. Ihr „spart“ also die Hälfte des begrenzten Platzes beim Auspacken ein.

Allgemein empfehlen wir euch einen robusten Koffer zu nehmen, der bei Regen nicht zu schnell durchnässt wird. Meist findet nämlich der Transport vom Hafen auf das Schiff nicht überdacht statt. Wenn es also regnet, wird eure Kleidung bei einem (ungeeigneten) Koffer durchnässt.
Außerdem solltet ihr euren Koffer individuell markieren, sei es durch eine Schutzhülle, einen bunten Gurt, Kofferanhänger oder Sticker.
Ein Schloss am Koffer wird euch zwar nicht zu 100% vor einem möglichen Diebstahl schützen können, aber er wird Gelegenheitsdiebe abhalten aus eurem offen Gepäck schnell etwas zu entwenden.

Ob ihr selbst einen günstigen oder Markenkoffer nehmen möchtet; Hartschale, Weichgepäck oder Reisetasche ist eurem persönlichen Geschmack überlassen. Wenn ihr Hilfe bei der Auswahl braucht, dann empfehlen wir euch unsere ausführliche Beratungsseite: „Welcher Koffer ist der richtige?“ auf unserem Koffermarkt-Blog.

Was sollte ich alles einpacken?

Kleiderordnungen sind auf den Schiffen (abgesehen von einigen Luxusliner vielleicht) nicht mehr so stark vorgegeben und variieren auch von Reederei zu Reederei. Bei der Buchung oder durch eure Reiseunterlagen erhaltet ihr aber meistens Empfehlungen.
Grundsätzlich lässt sich der Dresscode in vier Bereiche einteilen:

  • Casual: Legere, bequeme und sportlichere Bekleidung, wie (Stoff-)Hosen, Hemden, Poloshirts, Blusen
  • Strand/ Pool: Kurze Hose, Badeanzug, Badelatschen
  • Formell für das Bordrestaurant: Lange Hosen, Hemden, Röcke und Tops
  • Festlich, z.B. für ein Kapitänsdinner oder die Abschiedsveranstaltung: Cocktail- und Abendkleidung, Hosenanzug, Anzug und Krawatte

Packtipp: Versucht zur Anreise schon etwas zu tragen, was ihr auch an Deck (und eventuell dem ersten Landgang) tragen könnt.
Zusätzlich solltet ihr euch im Zwiebelschalen-Look kleiden, das bedeutet etwas dickeres wie einen Pullover über ein T-Shirt zu tragen. Je nach Wetter könnt ihr euch schnell anpassen und wärmer oder luftiger gekleidet sein.
Dies hat auch den Vorteil, dass durch die kombinierbare bzw. mehrfach verwendbare Kleidung ihr weniger packen müsst.
Den gesparten Platz könnt ihr während eures Reise für die Urlaubseinkäufe nutzen ;-). Im Notfall haben die Schiffe außerdem eigene Wäschereien, so dass ihr eure Kleidung auch mehrmals während der Fahrt tragen könnt.

Was ihr generell dabei haben solltet:

  • Kopfschutz: Mütze oder Hut schützen euren Kopf vor Sonnenbrand, denn an Bord gibt es nur wenig schattige Plätze und durch das spiegelnde Wasser wird die Sonnenwirkung noch verstärkt.
  • Sonnenschutzcreme: Genau aus diesem Grund sollte auch Sonnencreme bei euch im Gepäck liegen
  • Allgemein wetterfeste Kleidung
  • Eine dünne, winddichte Regenjacke, die euch gegen die kalte Brise an Deck schützt
  • Bequeme Allround-Schuhe für jede Gelegenheit
  • Reiseunterlagen des Reisebüros bzw. der Reederei
  • Reisepass, VISA für die Zielländer
  • wieder verschließbare Plastikbeutel schützen euer Bargeld oder elektronische Geräte vor dem Wasser
  • Schlüsselanhänger bzw. Schlüsselband: An diesem könnt ihr eure Bordkarte befestigen
  • Kofferwaage: Wenn ihr mit dem Flugzeug wieder nach Hause fliegt, könnt ihr damit verhindern, dass ihr durch die Urlaubseinkäufe Übergepäck habt
  • Reparatur-Set (Tape-Band, Sicherheitsnadeln, Tesafilm, Superkleber)
  • Mittel gegen Seekrankheit, Übelkeit und Durchfall. Hier wird von einigen erfahrenen Kreuzfahrern Sea-Bands empfohlen, dabei handelt es sich um Akupressur-Bänder für das Handgelenk
  • Fernglas: Nicht nur für das Kapitänsgefühl ist ein Fernglas gut, denn mit diesem habt ihr das ganze Meer im Blick. Egal, ob es sich jetzt um Delfine oder um den nächsten Zielhafen am Horizont handelt.
  • Handtuchklammern, damit der Wind an Deck nicht euer Handtuch von der Liege wegbläst
  • Stromadapter, damit habt ihr die doppelte Anzahl an Steckdosen zur Verfügung (Die mit europäischem Anschluss und die amerikanischen mit Adapter)

Für Reisen in wärmere Gegenden

  • Badelatschen, Flip-Flops oder Sandalen schützen eure Füße bei Standausflügen vor scharfkantigen oder spitzen Gegenständen
  • Badetasche
  • Badesachen
  • lange & kurze Hosen
  • T-Shirts, Poloshirts
  • leichte Strickjacke gegen kühle Brisen

Für Reisen in kältere Gegenden

  • Warme Jacke
  • Handschuhe
  • Mütze
  • Wollstrumpfhose
  • Schlafsack: Damit könnt ihr an Deck entspannen, ohne zu frieren

Wie Ihr diese Sachen am besten einpacken könnt, lest ihr am besten in unserer großen Tipps & Tricks-Sammlung zum Kofferpacken nach ;-).

Was packe ich für die Kreuzfahrt lieber ins Handgepäck?

In euer Bordgepäck solltet ihr immer die wichtigsten Sachen einpacken, dazu gehören eure Papiere und elektronische Geräte. Auch Gegenstände, die teuer in der Neuanschaffung sind (z.B. Marken-Sonnenbrille oder Ladekabel) solltet ihr dabei haben. Dinge, die ihr relativ günstig nachkaufen könnt, wie etwa Zahnpasta können notfalls auch in den normalen Koffer.
Ein weiterer guter Tipp für das Handgepäck auf dem Schiff: Packt Badebekleidung ein, denn dadurch könnt ihr an den Pool, während euer reguläres Gepäck noch in der Abfertigung ist.

Kurz zusammengefasst, kommt also ins Handgepäck:

  • Badekleidung, Badehandtuch
  • Sonnenbrille
  • Elektronische Geräte & Ladekabel für z.b. Handy, Laptop, Mp3 Player etc.
  • Sonnencreme
  • Waschzeug (Zahnpasta, Duschgel, Shampoo etc)
  • Papiere: Ausweis, Pass, Reiseunterlagen

Was sollte ich lieber nicht einpacken?

Tragt ihr daheim niemals euer gelb gepunktetes Flanellhemd, dann werdet ihr es auch nicht auf dem Schiff brauchen. So spart ihr noch mehr Platz.
Auch einige andere Dinge könnt oder solltet ihr lieber zu Hause lassen. Dazu gehören:

  • Eher keine ärmellosen T-Shirts oder Feinripp-Unterhemden. Das kommt weder im Bordrestaurant, noch beim Besuch von religiösen Stätten gut an
  • Handtücher gibt es normalerweise ausreichend an Bord. Bezüglich Bademäntel solltet ihr euch vorab bei eurer Reederei erkundigen.
  • Ein Taschenmesser könnte möglicherweise problematisch sein. Generell Waffen, Pfefferspray, Feuerwerkskörper.
  • Alkohol
  • Bügeleisen, Tauchsieder, Haarglätter, Fön, Multistecker, Verlängerungskabel. Generell alles, was Hitze erzeugen könnte (Brandgefahr!). Hier die Reiseunterlagen prüfen

Was muss ich beim Reisegepäck beachten, wenn ich an Bord bin?

Bei euren Reiseunterlagen ist ein spezieller Kofferanhänger dabei, der zur Identifikation eures Gepäckstückes dient. Auf diesem ist euer Name, die Kabinennummer, das Reisedatum und der Einschiffungshafen eingetragen oder ihr müsst diese Angaben selbst auf dem Anhänger notieren.
Bringt den Anhänger an eurem Koffer an.
Wenn Ihr den Koffer bei der Einschiffung abgeben müsst, wird euch dieser nach der Sicherheitskontrolle vor bzw. in die Kabine gestellt.

Das Schiff wird nicht auf eure Koffer warten. Sollte euer Gepäck nicht rechtzeitig eintreffen, müsst ihr (vorab) klären, ob es in so einem Fall an den nächsten Hafen geliefert werden kann.
Unser Tipp: Wenn ihr mit mehreren Personen und Koffern verreist, solltet ihr die Kofferinhalte mischen. Geht ein Koffer auf der Anreise verloren oder wird er nicht rechtzeitig auf das Schiff verladen, habt ihr „nur“ die Hälfte eurer Sachen nicht zur Hand.

Am Ende eurer Kreuzfahrt wird normalerweise das Gepäck am Vorabend von euch vor die Kabine gestellt. Das Bordpersonal sammelt dann alles ein und lädt sie vom Schiff ab. Vergesst nicht euch vorher aus eurem Gepäck Kleidung für den nächsten Morgen herauszunehmen, es sei denn ihr möchtet im Schlafanzug zum Frühstück oder den Koffer den ganzen Morgen selbst mit euch herumschleppen.

Expertentipps von Tobias Wagner von Rabatt-Schiff

Herr Tobias Wagner, Reisebüromanager bei Rabatt-Schiff hat hier noch drei gute Expertentipps für euch:

  • Tipp 1: Weniger ist mehr: Weil die Passagierkabinen der Kreuzfahrtschiffe naturgemäß recht klein sind, solltet ihr keine allzu großen Koffer mitnehmen. Wenn euer Gepäckstück nicht höher als rund 30 Zentimeter ist, passt es in der Regel unter das Bett – und liegt nicht als „Stolperfalle“ im Weg. Euer Handgepäck könnt ihr meist im Schrank verstauen.
  • Tipp 2: Apropos Handgepäck: Oftmals kommt es vor, dass man am Anreisetag früh aufs Schiff kann. Die Kabinen sind jedoch erst ab nachmittags bezugsbereit und manchmal trifft das Gepäck noch später ein. Daher solltet ihr neben Badesachen auch etwas zum Lesen beziehungsweise zum Zeitvertreib im Handgepäck haben.
  • Tipp 3: Nicht nur in der Kabine, insbesondere auch in den Nasszellen ist nicht sonderlich viel Platz, vor allem an Ablagemöglichkeiten mangelt es. Daher ist es eine gute Idee, eine ausklappbare Badtasche zum Aufhängen mitzunehmen. So habt ihr eure Kosmetika, Pflegeprodukte und Co immer griffbereit und sicher aufbewahrt. Übrigens sind Duschgel, Shampoo und Cremes meist in Probengröße auf der Kabine vorhanden, was gerade für Kurzreisen vollkommen ausreichend ist.

 

Wir hoffen unsere Tipps sind für euch nützlich. Euch fehlt noch ein Tipp oder ihr habt sogar einen besseren? Dann hinterlasst uns doch einen Kommentar :-).


Jetzt passendes Reisegepäck finden

Kommentare

  1. Tamara meint

    Hallo Niklas! Bin ein Fan deiner Seite und lese regelmäßig deine Beiträge. sehr kompetent und gut geschrieben. So denk ich mir du weißt das vielleicht? Sag mal weist du ob es ein Kreuzfahrtscchiff gibt welches auch Haustiere erlaubt. das heißt man nimmt etwa seinen hund oder Katze mit? Gibt es das?

  2. Feuerwehrkuhno meint

    Das ist ja alles wunderbar und auch richtig, nur ein Punkt ist ganz unbefriedigend.
    Wir machen jetzt unsere 29 Kreuzfahr, leider erhöht sich mit unserem Alter nicht die körperliche Leistungsfähigkeit. Mit einem versteiften Rücken soll ich nur noch max. 5 kg tragen. Frage also, wie kann ich meinen Koffer nach Genua aufs Schiff transportieren lassen? MSC hat empört auf meine Anfrage abgelehnt, toller Service. Hat jemand eine Idee?

  3. meint

    Ein großer, stabiler Hardcase-Koffer auf vier Rollen ist ideal für die Kreuzfahrt. Mit Polycarbonat hab ich gute Erfahrungen. Das ist leicht und durch das teils recht grobe Personal auch nicht so einfach kaputt zu kriegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.