Koffer kaputt – was nun?

Die Sommerferien sind im vollem Gange, neigen sich aber vielerorts bereits langsam dem Ende zu. Die Autobahnen, Bahnhöfe und Flughäfen der Republik platzen aus allen Nähten, denn gefühlt ganz Deutschland ist derzeit unterwegs in oder aus dem Urlaub.

Das böse Erwachen am Ferienort oder bei der Rückkehr passiert dann, wenn der Koffer beim Transport beschädigt wird. Bei einer Reklamation des Gepäcks gibt es jedoch ein paar Dinge, die zu beachten sind. An wen man sich wenden muss und wie mit einer Reklamation umgegangen wird, klären wir in unserem Artikel.

Der Koffer weist einen Herstellungs-/Materialfehler auf

Wenn ihr einen Herstellungs- oder Materialfehler an Eurem Koffer feststellt, solltet ihr den Koffer direkt bei dem Händler reklamieren, bei dem ihr den Koffer gekauft habt. Am einfachsten reicht ihr auch dort Fotos ein, damit der Händler sich dann mit dem Kofferhersteller in Verbindung setzen kann und entschieden werden kann, wie es mit dem Koffer weitergeht.

 

Der Koffer wurde bei einer Flugreise beschädigt

Wenn ihr bei der Gepäckabholung am Flughafen feststellt, dass Euer Koffer beschädigt ist, gilt es den Schaden unverzüglich zu melden. Dazu solltet ihr Euch am besten direkt bei der Airline am Flughafen oder am Lost-and-Found Schalter den Schaden bestätigen lassen. Meist erhaltet ihr darüber ein entsprechendes Protokoll welches ihr unverzüglich an die Airline senden müsst. In der Regel beträgt die Frist für die Schadensmeldung lediglich 7 Tage. Gleiches gilt übrigens auch, wenn ihr den Schaden nicht direkt am Flughafen, sondern erst zuhause bemerkt. Die Schadensmeldung samt Fotos vom Schaden muss dann schriftlich bei der Airline erfolgen, die Euch befördert hat. Die Airline wird sich dann mit Euch in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Denn bei einem sog. Flugschaden haftet der Kofferhersteller nicht für den Schaden, die gesamte Schadensabwicklung liegt dann bei der Fluggesellschaft. Diese entscheidet auch, was mit dem Koffer geschieht – also ob eine Reparatur oder ein Ersatz erfolgt.

 

Der Koffer wurde bei einer Bahnreise beschädigt

Ähnlich wie bei einem Schaden, der auf einer Flugreise entstanden ist, müsst ihr Euch bei einem Schaden der beim Transport mit der Deutschen Bahn entstanden ist direkt an das Bordpersonal im Zug wenden. Es wird dann eine Schadensmeldung aufgenommen. Eure Ansprüche müsst ihr schriftlich geltend machen und diese zusammen mit dem Schadensprotokoll an die Deutsche Bahn senden:

Deutsche Bahn AG
Haftpflicht
Postfach 110423
60039 Frankfurt am Main

 

Der Koffer ist anderweitig beschädigt worden

Wurde Euer Koffer anderweitig beschädigt (beispielsweise hat sich eine Rolle aus der Verankerung gelöst o.ä.), so müsst ihr Euch mit dem Händler, bei dem ihr den Koffer gekauft habt, in Verbindung setzen. Viele Kofferhersteller gewähren eine Garantiefrist innerhalb derer ihr den Koffer kostenfrei reparieren lassen könnt oder einen Ersatz erhaltet. Darüber, wie lang die jeweiligen Garantiefristen sind und wie ihr dann am besten vorgeht, kann Euch der Kofferhändler aufklären. Hierbei ist es ratsam Fotos einzureichen, damit im Vorfeld schon einmal abgeklärt werden kann, ob der Koffer repariert oder ersetzt werden muss.

 

Und falls ihr doch einen neuen Koffer benötigt, dann findet ihr in unseren Neuheiten bestimmt den richtigen Koffer für Euren Reisezweck!


Jetzt unsere Neuheiten entdecken

Eure Susanne vom Koffermarkt.com-Team

Kommentare

  1. Reisi Dehkordi meint

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass von unserer Reisegepäck eine Roller ist raus und wir haben versucht nochmal die rein machen aber ist kaputt. Wir haben die in März 2018 bei Aldi Nord gekauft . Wir möchten entweder die zurück geben oder reparieren lassen.

    • Susanne meint

      Hallo,

      dafür müssten Sie sich bitte an den Aldi wenden, wo Sie den Koffer gekauft haben. Bei Reparaturen können die Händler, wo Sie den Koffer gekauft haben, Ihnen am Besten helfen!

      Viele Grüße
      Susanne vom Koffermarkt.com-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.