Koffer packen: Was ist bei Flugreisen erlaubt?

Ich packe meinen Koffer und nehme meinen Garten mit – Ich packe meinen Koffer und nehme meinen Garten mit und eine große Flasche Wasser…!

So oder so ähnlich läuft es doch meistens bei dem beliebten Kinderspiel ab. Je unsinniger die Gegenstände sind, desto spannender wird doch das Spiel.

Aber wie sieht das denn in der Realität aus? Was dürfen wir bei Flugreisen im Koffer mitnehmen, was können wir im Handgepäck transportieren und was müssen wir zuhause lassen?

Typische fragliche Artikel haben wir für euch in der nachfolgenden Checkliste zusammengestellt:

Handgepäck Reisegepäck
Getränke und andere Flüssigkeiten
Maximal 10 x 100 ml pro Passagier im verschließbaren durchsichtigen Plastikbeutel

Flüssigkeiten sind im Reisegepäck erlaubt. Im Frachtraum gibt es – ebenso wie in der Kabine – den Druckausgleich; eine Plastiktüte ist dennoch ratsam, damit die Reisegarderobe nicht nass wird, sollte die Flasche beschädigt werden
Lebensmittel
Snacks und weitere Lebensmittel für den Flug dürft ihr mit nehmen

Lebensmittel können problemlos in haushaltsüblichen Mengen im aufgegebenen Gepäck transportiert werden. Achtung: für Lebensmitteln tierischen Ursprungs gibt es gesonderte Vorschriften
Laptop
Den Laptop dürft ihr nach wie vor im Handgepäck transportieren.
Die Verwirrung entstand durch ein Verbot der Mitnahme von
Laptops auf Flügen aus Europa in die USA seitens der US-Regierung
– dieses wurde jedoch nun wieder gecancelt

Den Laptop solltet ihr grundsätzlich lieber im Handgepäck transportieren, damit er nicht beschädigt wird
Messer
Das Mitführen von Messern im Handgepäck ist nicht erlaubt

Erlaubt,
solange die Messer den Beschränkungen des Waffengesetzes entsprechen

Medikamente
Bei Medikamenten gilt die Regelung: Medikamente,
die für den Flug benötigt werden, dürfen natürlich ins Handgepäck.
Achtung: Manchmal ist ein Nachweis erforderlich

Erlaubt
E-Zigaretten
E-Zigaretten müssen im Handgepäck befördert werden

Nicht erlaubt
Feuerzeug/
Streichhölzer

Feuerzeuge und Streichhölzer sind nur am Körper erlaubt.
Pro Passagier ist lediglich ein Feuerzeug gestattet.
Im Handgepäck dürft ihr keine Feuerzeuge mitnehmen.
Achtung: auch hier gibt es Ausnahmen, die verboten sind: Feuerzeugbrennstoff, Feuerzeugnachfüllungen, „Überall-Zündhölzer“, „Blue Flame“-Feuerzeuge oder Zigarrenanzünder

Nicht erlaubt

Beim Luftfahrt Bundesamt erhaltet ihr zudem eine ausführliche Übersicht der Gefahrgüter im Passagiergepäck.

Bei der nächsten Runde „Koffer packen“ seid ihr also nun bestens gewappnet – ob nun beim Spielen oder bei der Urlaubsvorbereitung.

Und solltet ihr euch nun überlegen, dass ihr vielleicht doch einen neuen Reisekoffer oder ein neues Handgepäck braucht:


Aktuelles Sortiment entdecken

Eure Susanne vom Koffermarkt.com-Team

Kommentare

  1. Kim meint

    Hallo!

    Ich fliege bald nach Ägypten und vertrage keine Laktose und nehme keine tierieschen Produkte zu mir.
    Unser Hotel kenne ich noch vom letzten Jahr und es bietet keine Alternativen an nur Glutenfreie Produkte.

    In den Läden habe ich nie was gesehen (Sojamilch…)

    Meine Frage: Dürfte ich 1 Liter Sojamilch (oder sonstige pflanzliche Milch) in meinen Koffer mitnehmen? Ich habe gelesen das sollte man eher nicht tun wegen dem Druck richtig ? Bringt es was es umzufüllen?

    Danke im Voraus!

    Ich bräuchte dringenden Rat

    • Bastian meint

      Hallo Kim,

      grundsätzlich sollte in allen modernen Flugzeugen auch ein Druckausgleich im Frachtraum stattfinden. So werden ja beispielsweise auch Tiere im Frachtraum transportiert. Durch den Druck sollte hier also nicht passieren. Man nimmt ja auch noch einige andere Dinge (Kosmetik etc.) im Koffer mit und diese bleiben auch unbeschädigt.

      Was du allerdings bedenken solltest: Beim Ver- und Entladen wird mit den Koffern nicht gerade zimperlich umgegangen. Du solltest das Tetrapack also schon gut polstern, damit du keine bösen Überraschungen erlebst.

      Grüße

      Bastian

  2. Von roayl meint

    Hallo wir fliegen nach Fuerteventura mein Mann ist Diabetiker und wollte für zwei Tage Lebensmittel mitnehmen wir sind selbstversorger geht das ?

    • Bastian meint

      Hallo Nicole,

      da es sich hier um eine Reise innerhalb der EU handelt, sollte es hier zu keinen Problemen bei der Mitnahme von Lebensmitteln geben. Gerade für zwei Tage sollte sich die Menge ja auch noch in Grenzen halten. Du schreibst, dass dein Mann Diabetiker ist, daher würde ich noch den folgenden Tipp geben, auch wenn es offensichtlich erscheint: Falls dein Mann auf Insulin angewiesen sein sollte, so sollte eine ausreichende Menge im Handgepäck mitgenommen werden. Es kann immer passieren, dass die Fluglinie einen Koffer verliert oder dieser plötzlich ganz woanders ist. In so einem Fall ist es dann gut, wenn das Insulin dann am Mann ist.

      Viele Grüße

      Bastian

  3. Kira meint

    Hallo,
    vielen Dank erst Mal für den Artikel.
    Ich wollte gern wissen, ob Dinge wie Kamera, Powerbank, Elektrozahnbürste oder Fön im Handgepäck oder im Koffer mitgenommen werden müssen/können.

    Ich danke jetzt schon für eine schnelle Antwort.

    • Bastian meint

      Hallo Kira,

      diese Frage lässt sich nicht ganz so pauschal beantworten. Es kommt wie immer darauf an: Eingebaute Akkus bis 100 Wh dürfen in der Regel sowohl im Handgepäck, als auch im aufgegebenen Gepäck mitgenommen werden. Das würde die Kamera und die Zahnbürste betreffen. Der Fön sollte hier dann sowieso kein Problem darstellen, da er ja keinen Akku enthält.
      Anders sieht es bei der Powerbank aus. Diese zählt nicht als elektrische Gerät, sondern als Ersatzakku. Akkus mit 100 Wattstunden dürfen hier oftmals nur im Handgepäck mitgenommen werden. Bei Akkus mit 100 bis 160 Wh Bedarf es oft einer Genehmigung der Airline.
      Problematisch könnte hier also nur die Powerbank werden. Solange diese aber unter 100Wh liegt, sollte sie im Handgepäck mitgeführt werden. Sollte sie mehr Wattstunden haben, dann halte bitte Rücksprache mit deiner Airline.

      Mit freundlichen Grüßen

      Bastian

    • Bastian meint

      Hallo Gabriele,

      es kann zu Problemen mit der Einfuhr von Erde, Sand und Boden kommen bzw. müssen für diese eventuell eine Genehmigung eingeholt werden. Ob die Steine hier nun genau drunter fallen oder nicht, kann dir nur die Zollbehörde selbst sagen. Hier kannst du diese direkt kontaktieren: https://www.usitc.gov/tariff_affairs/hts_help

      Um sicher zu gehen solltest du hier also nachfragen und dir eine (schriftliche) Bestätigung holen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Bastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.